Home

 
Kloster
Museum
Angebote
 
 
Aktuell
Informationen
 

 

 

 

 

 

 

Kontakt |  Links |  Datenschutz  |  Impressum


 

 

 

 
HERZLICH WILLKOMMEN IM STADTMUSEUM SAALFELD
 
 

Das Franziskanerkloster

Für nähere Informationen
klicken sie hier.

 

Museum und Ausstellungen

Für nähere Informationen
klicken sie hier.

 

Angebote und Veranstaltungen

Für nähere Informationen
klicken sie hier.


Aktuelle Veranstaltungen und Informationen  

----------------------------------------------

 

Liebe Museumsfreunde,

 

 

aufgrund der aktuellen Vorgaben des Freistaates Thüringen muss unsere Veranstaltung „Weihnachtszeit im Kloster“ leider ausfallen.

Wir bitten hierfür um Verständnis.

Die Eröffnung der Ausstellung „Saalfeld und seine Stadtbefestigung“ findet aber wie geplant statt:

Sonntag, 12. Dezember 2021, 16 Uhr.

Wir würden uns freuen, Sie hierzu begrüßen zu dürfen.

Die Teilnahme an der Eröffnung ist auf maximal 50 Personen beschränkt.

Es gilt die 2G-Regel.

 

Dr. Dirk Henning
Direktor Stadtmuseum

 

_______________________

"Bürger und Bauer scheidet nichts als die Mauer"

Saalfeld und seine Stadtbefestigung

Sonderausstellung
12.12.2021 - 26.06.2022

 

 

Das Saalfelder Stadtbild ist bis heute von der im Mittelalter erbauten Stadtmauer geprägt. Rund ein Drittel des ehemals knapp 2000 m langen Mauerringes ist erhalten, außerdem vier der ursprünglich fünf beeindruckenden Tortürme. Aber auch dort, wo die Mauer nicht mehr steht, zeichnen Straßen und Bebauung noch immer ihren einstigen Verlauf nach. Die historische Altstadt Saalfelds, der „Steinernen Chronik Thüringens“, liegt auf diese Weise unverändert im Schatten ihrer alten Befestigung.

 Die Mauern freilich war sehr viel mehr als bloße Fortifikation: Die Mauer definierte die Stadt. Sie war Symbol kommunaler Selbstverwaltung, Rechts- und Wirtschaftsgrenze, sakrale Schutzlinie. Vor allem aber zeigte sie, wer zur städtischen Gemeinschaft dazu gehörte und wer nicht. Im Rechtsbuch des „Sachsenspiegels“ (um 1220/30) heißt es ganz klar:

Einen burger und einen gebuer scheit nicht me wen ein czuhen und ein muer

(„Einen Bürger und einen Bauer trennt nicht mehr als ein Zaun und eine Mauer.“)

Im Laufe der Jahrhunderte hat die Mauer zahlreiche Bedeutungswechsel erfahren. Einst unverzichtbarer Schutz und Ausdruck der Souveränität der Stadt, galt sie später bloß als ungeliebtes Hindernis, schließlich aber als historisches Erbe und heute als wertvolle Touristenattraktion. Doch obwohl man in Saalfeld Mauer und Türme jeden Tag vor Augen hat, sind die Geschichten, die sie erzählen können, in der Öffentlichkeit kaum bekannt. So gibt es noch viel zu entdecken und zahlreiche Erkenntnisse zu gewinnen. Dies ist das Ziel der neuen Sonderausstellung im Stadtmuseum.

Die Ausstellung wird eröffnet am 12. Dezember 2021, um 16 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation gelten die 2G-Regel sowie eine Teilnahmebegrenzung.

Zur Ausstellung ist ein gleichnamiger Begleitband im Museum erhältlich.

 


------------------------------------------------


Das neue "Saalfelder Weihnachtsbüchlein" ist da!

 

 

„Alle Jahre wieder“ erscheint zur Adventszeit ein neuer Band des „Saalfelder Weihnachtsbüchleins“. Inzwischen liegt der 118. Jahrgang dieser traditionsreichen Schriftenreihe, in der seit 1854 ausgewählte Beiträge zur Saalfelder Stadtgeschichte veröffentlicht werden, vor.

Das Weihnachtsbüchlein 2021 enthält sechs wissenschaftliche Beiträge von fünf verschiedenen Autoren. Der thematische Schwerpunkt liegt diesmal auf Aspekten der Saalfelder Geschichte des 20. Jahrhunderts. Die Beiträge befassen sich mit der Biografie der ersten Frau im Saalfelder Stadtrat, mit den Saalfelder Betriebs- und Gewerkschaftsbibliotheken der DDR-Zeit sowie mit der Geschichte der Auerbachschen Maschinenfabriken. Hinzu kommen Artikel zur "Naturkundlichen Sammlung Emil Weiske", zur Gastwirtschaft "Das Loch" und zur geplanten Grabstätte des Schokoladenfabrikanten Dr. Ernst Hüther.

Das neue „Saalfelder Weihnachtsbüchlein“ wird am Montag, dem 6. Dezember 2021, um 19 Uhr, im Kleinen Saal des Stadtmuseums öffentlich vorgestellt. Es gelten die 2G-Regel sowie eine Teilnahmebegrenzung.
Anschließend ist das Büchlein zum Preis von EUR 5,00 erhältlich.

Das neue „Saalfelder Weihnachtsbüchlein“ ist mit Unterstützung der Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt, des Rotary-Clubs Saalfeld/Saale, der SAMAG sowie des Geschichts- und Museumsvereins Saalfeld e.V. entstanden.

________________________

Museumstickets jetzt auch online erhältlich

 

Ab 1. Juli 2021 können Eintrittskarten für das Stadtmuseum Saalfeld auch online erworben werden. Das neue Angebot entstand in Kooperation des Museums mit der Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH. Die Online Tickets sind auf der Webseite der Tourismus GmbH verfügbar, nach Kauf 90 Tage lang gültig und können innerhalb dieses Zeitfensters an einem beliebigen Tag eingelöst werden. Auf den Tickets ist vermerkt, dass sie an der Museumskasse abzugeben sind.

Darüber hinaus ist der Eintritt ins Stadtmuseum nun auch Teil einer neuen Kombikarte: Für alle, die noch mehr in Saalfeld entdecken wollen, hat sich die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ein besonderes Angebot einfallen lassen. Das Saalfeld PLUS Ticket vereint den Besuch der Feengrotten inklusive Grottoneum, Feenweltchen und Aufenthalt im Heilstollen mit einem Ausflug in die Stadt. Es ermöglicht nämlich nicht nur den Eintritt in die Erlebniswelt, sondern ist gleichzeitig Eintrittskarte für das Stadtmuseum im Franziskanerkloster sowie für die Ausstellung im Oberen Tor.

Die neuen Tickets für das Stadtmuseum können natürlich auch direkt in der Tourist-Information und an der Kasse im Feengrottenpark erworben werden.
Unverändert bleibt der Verkauf von Eintrittskarten an der Museumskasse selbst.

Alle Infos und Tickets gibt es auf www.saalfeld-tourismus.de.

_____________________________  

 Das Stadtmuseum zum Hören

Holen Sie sich Führungen durchs Museum doch einfach nach Hause!

 

Das Stadtmuseum Saalfeld bietet zwei Audio-Führungen durch das Franziskanerkloster und die Dauerausstellung an: eine Erwachsenen- und eine Kinderführung.

Diese Führungen können Sie auf das eigene Endgerät herunterladen. Einfach die App „Hearonymus“ installieren (aus dem Google Play- bzw. Apple-Store), Stichwort „Saalfeld“ suchen und die Führungen speichern. Die App und die Saalfelder Museumsführungen sind kostenfrei.

Auf „Hearonymus“ stehen außerdem mehr als 700 Audioführungen von Museen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie zunehmend auch aus europäischen Nachbarländern zur Verfügung. Einmal installiert, hat der Nutzer Zugriff auf alle diese Dateien.

Das Museum zum Hören: Herzlich willkommen!